PartDesign Polares Muster

From FreeCAD Documentation
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page PartDesign PolarPattern and the translation is 93% complete.

Other languages:
čeština • ‎Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎hrvatski • ‎italiano • ‎română • ‎русский • ‎Türkçe

PartDesign PolarPattern.svg PartDesign Polares Muster

Menüeintrag
PartDesign → Polares Muster
Arbeitsbereich
PartDesign
Standardtastenkürzel
None
In der Version eingeführt
-
Siehe auch
None


Beschreibung

Dieses Werkzeug verwendet ein ausgewähltes Formelement und erstellt daraus eine Reihe von (um eine ausgewählte Achse) gedrehten Kopien. Das resultierende Objekt wird als neues separates Objekt in der Baumansicht erstellt.

PartDesign PolarPattern example.png

Oben: Eine schlitzförmige Tasche (B), die auf einem Basisblock (A, auch als Träger (support) bezeichnet) sitzt, wird für ein radiales Muster als Vorlage verwendet. Das Ergebnis (C) ist rechts zu sehen.

Anwendung

  1. Wähle das/die abzubildende/n Merkmal/e. Alternativ kann das Merkmal aus einem Dialog nach Schritt 2 selektiert werden.
    v0.16 und älter Nur ein einzelnes Merkmal kann selektiert werden und es muss das Letzte am Ende des Merkmalbaums sein.
  2. Drücke den PartDesign PolarPattern.png RadialesMuster-Button.
  3. v0.17 und neuer Drücke Add feature, um ein neu abzubildendes Merkmal hinzuzufügen. Das Merkmal muss in der 3D-Ansicht sichtbar sein:
    1. Wechsle zum Modellbaum;
    2. Selektiere im Baum das hinzuzufügende Merkmal und drücke Leertaste, um es in der 3D-Ansicht sichtbar zu machen;
    3. Wechsle zurück zum Aufgaben-Reiter;
    4. Selektiere das Merkmal in der 3D-Ansicht; es wird zur Liste hinzugefügt.
    5. Wiederhole es zum Hinzufügen von weiteren Merkmalen.
  4. v0.17 und neuer Drücke Remove feature zum Entfernen eines Merkmals aus der Liste oder rechtsklicke auf das Merkmal aus der Liste und selektiere Entfernen.
  5. Definiere die Achse. Siehe Optionen.
  6. Definiere den Winkel zwischen dem zuletzt kopierten Vorkommen und dem ursprünglichen Merkmal.
  7. Setze die Anzahl von Vorkommen.
  8. Drücke OK.

Optionen

Polarpattern parameters.png

Achse

Beim Erstellen eines Polaren Form-Musters bietet der Dialog "Polardiagramm-Parameter" verschiedene Möglichkeiten zum Festlegen der Pattern-Rotationsachse.

Normale Skizzenachse

Eine Achse, die normal zur Skizze ist und im Ursprung der Skizze des verwendeten Merkmals beginnt, wird als Achse für das polare Muster genommen.
Die Drehrichtung des Musters kann umgekehrt werden, indem Sie auf "Richtung umkehren" klicken.

Horizontale Skizzenachse

Benutzt die horizontale Achse der Skizze als Achse.

Vertikale Skizzenachse

Benutzt die vertikale Achse der Skizze als Achse.

Individuelle Achse in der Skizze

Wenn die Skizze für das zu wiederholende Muster Konstruktionsliniem besitzen, werden diese Konstruktionslinien in dem Dropdown-MenüI als jeweils spezielle Achsen aufgelistet. Die erste Konstruktionslinie wird im Menü als Konstruktionslinie 1 aufgelistet.

Basis (X/Y/Z) Achse

v0.17 und höher Die Standardachsen des Koordinatensystems des Körpers (Body) stehen als Basis X, Y oder Z-Richtung zur Verfügung.


Referenz auswählen...

Erlaubt Dir, eine "Bezugslinie" (DatumLine) oder eine Kante eines Objekts oder eine Linie einer Skizze als Achse zu benutzen.

Winkel und Vorkommen

Gibt den Winkel an, der vom Muster abgedeckt werden soll, sowie die Gesamtzahl der Musterformen (einschließlich des ursprünglichen Elements). Zum Beispiel würden vier Vorkommen in einem Winkel von 180 Grad einen Abstand von 60 Grad zwischen Mustern ergeben. Es gibt eine Ausnahme: Wenn der Winkel 360 Grad beträgt werden z.b vier Vorkommen um 90 Grad voneinander getrennt, weil das erste und das letzte Vorkommen identisch sind.

Beschränkungen