PartDesign Vertiefung (Pocket)

From FreeCAD Documentation
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page PartDesign Pocket and the translation is 69% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
čeština • ‎Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎română • ‎русский • ‎Türkçe
Arrow-left.svg Previous: PartDesign AdditiveWedge.png Additive wedge
Next: Hole PartDesign Hole.png Arrow-right.svg

PartDesign Pocket.svg PartDesign Pocket

Menüeintrag
PartDesign → Vertiefung
Arbeitsbereich
PartDesign, Complete
Standardtastenkürzel
None
In der Version eingeführt
-
Siehe auch
None


Einführung

'Vertiefung (engl. Pocket) mit mit skizziertem Querschnitt erzeugen' - Dieses Werkzeug nimmt eine ausgewählte Skizze als Eingabe und erzeugt damit eine Vertiefung . Eine Tasche ist im Wesentlichen eine Extrusion einer Skizze, die von der Geometrie, in die sie hineinragt, subtrahiert wird. Wenn zum Beispiel eine Skizze nur aus einem Kreis auf einer Fläche eines Würfels besteht, würde sich die von dieser Skizze gebildete Tasche als ein in den Würfel "gebohrtes" Loch manifestieren:

PartDesign Pocket example.svg

Die Skizze mit dem Profil (A) wurde an die obere Fläche des Basis-Volumenkörpers (B) angeheftet; Rechts das Ergebnis mit der durchgehenden Vertiefung.

How to use

  1. Selektiere die Skizze für die Vertiefung. Die Skizze muss eine Beziehung zu einer Fläche eines existierenden Festkörpers ( Solid) haben, ansonsten erscheint eine Fehlermeldung.
  2. klicke das PartDesign Pocket.png Vertiefung Icon.
  3. Setze die Parameter der Vertiefung (siehe unterhalb).
  4. Klicke OK.

Optionen

Pocket options.png

Während des Vertiefens schaltet die Kombiansicht in den Aufgabenbereich und zeigt dort den Parameter der Vertiefung Dialog

Typ

Typ bietet fünf verschiedene Möglichkeiten zum Festlegen der Länge, auf welche extrudiert werden soll.

Dimension

Geben Sie einen numerischen Wert für die Länge des Vertiefung ein. Die Standardrichtung für die Extrusion ist in Richtung positiver Normale des extrudierten Objekts, dies kann geändert werden, indem Sie die Option 'Umgekehrt' ankreuzen. Extrusionen erfolgen normal zur definierenden Ebene. Mit der Option 'Symmetrisch zu Ebene' 'wird die Fläche um die Hälfte der gegebenen Länge auf jede Seite der Ebene verlängert. Negative Dimensionen sind nicht möglich. Verwenden Sie stattdessen die Option 'Umgekehrt' .

Zwei Längen (ab 0.17)

Es kann eine zweite Länge eingegeben werden, in der sich die Vertiefung in die entgegengesetzte Richtung (in die die Ebene hinein) erstrecken soll. Auch dies kann geändert werden, indem Sie die Option 'Reversed' aktivieren.

Zur letzten

Die Vertiefung extrudiert bis zur letzten Fläche des Ausgangskörpers in Extrusionsrichtung. Wenn keine solche Fläche vorhanden ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt.

Zur ersten

Die Vertiefung wird in Extrusionsrichtung bis zur ersten Seite des tragenden Objekts extrudiert. Wenn keine Fläche vorhanden ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt.

Bis zur Oberfläche

Die Vertiefung wird zu einer Fläche im Ausgangskörper extrudiert, welche durch Klicken ausgewählt werden kann. Wenn keine Fläche vorhanden ist, werden keine Auswahlmöglichkeiten akzeptiert.


Einschränkungen

  • Wähle möglichst "Länge" oder "Durch alles", wann immer das möglich ist. Die weiteren Optionen können leicht zu Fehlern führen.
  • Ansonsten hat die Vertiefung die gleichen Optionen wie das Aufpolstern. Einschränkungen

Hilfreiche links

Arrow-left.svg Previous: PartDesign AdditiveWedge.png Additive wedge
Next: Hole PartDesign Hole.png Arrow-right.svg