PartDesign Spiegeln in Arbeit HG

From FreeCAD Documentation
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page PartDesign Mirrored and the translation is 91% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
čeština • ‎Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎română • ‎русский • ‎Türkçe

PartDesign Mirrored.svg PartDesign Mirrored

Menüeintrag
PartDesign → Spiegeln
Arbeitsbereich
PartDesign, Complete
Standardtastenkürzel
None
In der Version eingeführt
-
Siehe auch
None


Beschreibung

Das Spiegeln Werkzeug spiegelt ein Formelement an einer Ebene. Von Version v0.17 an können dies auch mehrere Elemente sein.

PartDesign Mirrored example.svg

Oben: Eine Vertiefung wurde aus einer Skizze erstellt, die einen Kreis (A) enthielt. Die Vertiefung wurde anschließend zum Erstellen eines gespiegelten Merkmals verwendet. Die skizzierte vertikale Achse (B) wurde als Symmetrieachse verwendet. Das Ergebnis (C) wird rechts angezeigt.

Anwendung

  1. Wähle die Formelemente aus, welche gespiegelt werden sollen. Alternativ kann das Merkmal aus einem Dialog nach Schritt 2 ausgewählt werden.
    v0.16 und niedriger Es kann nur ein einzelnes Feature ausgewählt werden, und es muss das letzte sein, das sich am unteren Rand des Modellbaums befindet.
  2. Klicke auf PartDesign Mirrored.png 'Spiegeln' .
  3. v0.17 und höher Klicke Element hinzufügen, um ein Formelement hinzuzufügen, welches gespiegelt werden soll. Dieses Element muss in der 3D-Ansicht sichtbar sein:
    1. Wechsle in den Modellbaum;
    2. Wähle in der Baumstruktur das hinzuzufügende Formelement aus und drücke Leertaste, um dieses in der 3D-Ansicht sichtbar zu machen.
    3. Zurück zum Aufgabenfenster;
    4. Wähle das Feature in der 3D-Ansicht; Es wird der Liste hinzugefügt.
    5. Wiederholen, um weitere Funktionen hinzuzufügen.
  4. v0.17 und höher Klicke auf Element entfernen, um ein Formelement aus der Liste zu entfernen, oder klicken mit der rechten Maustaste auf das Formelement in der Liste und wähle Entfernen .
  5. Definiere die Spiegelungsebene. Siehe Optionen.
  6. Drücken Sie OK.

Optionen

Mirrored parameters in v0.16 and below.
Mirrored parameters in v0.17 and above.

Fläche

Beim Erstellen einer gespiegelten Funktion bietet der Dialog Mirrored Parameters verschiedene Möglichkeiten zum Angeben der Spiegelungslinie oder -ebene.

Horizontale Sikzzenachse

Nutzt die Horizontale Achse der Skizze als Symmetrieachse.

Vertikale Skizzenachse

Nutzt die Vertikale Achse der Skizze als Symmetrieachse.

Wähle Referenz...

Ermöglicht die Auswahl einer Ebene (wie einer Oberfläche eines Bauteils) als Spiegelungsbene .

Erstellte Skizzenachse

Wenn die Skizze, die das zu spiegelnde Formelement definiert, auch eine Konstruktionslinie (oder -linien) enthält, enthält die Dropdown-Liste eine benutzerdefinierte Skizzenachse für jede Konstruktionslinie. Die erste Konstruktionslinie trägt die Bezeichnung "Skizzenachse 0". Das folgende Bild zeigt ein Beispiel, bei dem die Skizze im Bearbeitungsmodus anzeigt, dass sie eine Konstruktionslinie zur Verwendung als gespiegelte Achse enthält.

PartDesign Mirrored axis fromconstructionlines.jpg

Basis (XY/XZ/YZ) Ebene

v0.17 and above Wähle eine der Standardebenen des Ursprungs des Bauteils (XY, XZ or YZ) .

Vorschau

Das Spiegelungsergebnis kann in Echtzeit in der Vorschau angezeigt werden, bevor Sie auf OK klicken, indem Sie "Ansicht aktualisieren" aktivieren.


Beschränkungen

  • v0.16 und niedriger Nur das letzte Feature im Feature-Baum kann für die Mirrored-Funktion verwendet werden; deshalb,
    • Es ist nicht möglich, mehr als ein Feature auszuwählen, das gespiegelt werden soll.
    • Es ist nicht möglich, weitere Funktionen auszuwählen, die der Listenansicht der Originalfunktionen hinzugefügt werden.


  • v0.16 und niedriger Nachdem die Funktion "Mirrored" gestartet oder abgeschlossen wurde, ist es nicht möglich ein anderes Formelement als Ausgangselement zu wählen
  • Die Spiegelungsfunktion kann kein ganzes Bauteil spiegeln. Dafür dient Part Mirror/de .
  • Das gespiegelte Formelement muss das Bauteil (auch support genannt) schneiden auf dem es basiert, ansonsten versagt die Funktion .