Arch Component

From FreeCAD Documentation
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Arch Component and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎română • ‎русский
Arrow-left.svg Arch Survey.svg Survey Vorherige:

Arch Component.svg Arch Component‏‎ ‏‎

Menüeintrag
Arch → Dienstprogramme → Komponente
Arbeitsbereich
Arch
Standardtastenkürzel
C M‏‎
In der Version eingeführt
-
Siehe auch
None


Beschreibung

Erstellt eine nicht-parametrische Arch-Komponente aus jedem Part-basierten Objekt. Dies gibt dem Part-basierten Objekt die gleichen Attribute und Eigenschaften wie anderen Arch-Objekten und erlaubt über das Setzen der Role-Eigenschaft festzulegen, wie sie nach IFC exportiert werden soll.

Anwendung

  1. Wähle ein Part-basiertes Objekt
  2. Wähle ArchDienstprogrammeArch Component.svg Komponente

Gemeinsame Arch-Komponenten-Eigenschaften

Das Arch-Komponenten-Objekten ist auch eine Basis, die von allen anderen Arch-Objekten (Wand, Struktur, etc.) geteilt wird. Deshalb sind einige der Eigenschaften und der Verhaltensweisen bei allen Arch-Objekten gleich (ausgenommen Werkzeuge, die keine Volumenkörper-Objekte erzeugen wie Schnittebene oder Achse):

  • Basisformteil: Arch-Komponenten basieren immer auf einem Formteil-basierenden Basisobjekt. Einige Arten von Arch-Objekten werden nur die Basisform an sich nutzen, andere (z.B. Wand) werden einige zusätzliche Operationen darauf ausführen, wie etwa eine Extrusion. Für einige Arten ist ein Basisobjekt nicht zwingend erforderlich (Struktur)
  • Additions: Arch-Komponenten haben eine Addition-Eigenschaft, die eine beliebige Anzahl von Verweisen auf andere Form-basierte Objekte enthalten kann. Die Form dieser Ergänzungen wird vereinigt mit der Basisform der Komponente, um die endgültige Form zu erstellen.
  • Subtractions: Arch-Komponenten haben eine Subtraction-Eigenschaft, die eine beliebige Anzahl von Verweisen auf andere Form-basierte Objekte enthalten kann. Die Form dieser Ergänzungen wird von der Basisform der Komponente subtrahiert, um die endgültige Form zu erstellen.
  • Das Placement von Arch-Komponenten wird nach den Additions und Subtractions vorgenommen, so dass diese gegen das Basisobjekt an der Basisposition durchgeführt werden. Dann wird das Ergebnis an den endgültigen Platz verschoben.
  • Objekte können der Additions- bzw. Subtractions-Liste einer Komponente hinzugefügt bzw. von ihr entfernt werden durch Selektieren von Objekt und Komponente und benutzen der Arch Komponente hinzufügen- bzw. Arch Komponente entfernen-Befehle oder aus dem Aufgaben-Panel durch doppelklicken der Komponente in der Baumansicht. Das Aufgaben-Panel erlaubt auch eine Prüfung, welches Objekt momentan Teil dieser Listen ist.
  • Role: Jede Arch-Komponenente hat, neben der durch den Typ (Wand, Fenster, etc.) festgelegten Funktion, auch eine Rolleneigenschaft, die genauer definieren kann, welche Funktion sie hat. Beispielsweise kann eine Struktur eine Träger- oder Säulen-Rolle haben. Generische Arch-Komponenten (wie durch diesen Befehl erzeugt) können jede verfügbare Rolle im gesamten Arch-Arbeitsbereich annehmen. Die Rolle wird benutzt, um die Art von IFC-Objekt zu definieren, die beim Exportieren nach IFC zu exportieren ist.
  • Clone Of: Jede Arch-Komponente kann ein Klon einer anderen Arch-Komponente des gleichen Typs sein (eine Wand kann nur ein Klon einer anderen Wand sein, etc.). Die einzige Ausnahme ist die generische Arch-Komponente (wie von diesem Befehl erzeugt), die ein Klon jedes anderen Typs (Wand, Struktur, Fenster, etc.) sein kann. Dies erlaubt es, eine generische Arch-Komponente zu benutzen, um den Typ einer anderen zu übersteuern.
  • Description: Jede Arch-Komponente hat ein Beschreibungsfeld, das beliebigen Text enthalten kann. Dies wird beim Exportieren nach IFC benutzt.
  • Tag: Die Tag-Eigenschaft ist ein weiteres Textfeld, das verwendet werden kann, um Objekten eine weitere benutzerdefinierte Identität zu geben.
  • Material: Alle Arch-Komponenten haben einen Material-Slot (?), der entweder ein Material oder ein MultiMaterial enthalten kann (nicht alle Arch-Objekttypen unterstützen die Verwendung von MultiMaterials). Die DiffuseColor- und Transparency-Eigenschaften des verbundenen (attached) Materials definiert die Farbe des Formteil und die Transparenz der Arch-Komponente. Das Material wird im- und exportiert von/nach IFC, OBJ und DAE.
  • Move with Host: Wenn eine Komponente in einer anderen eingebettet ist (z.B. ein Fenster in einer Wand), dann sorgt das Setzen dieser Eigenschaft auf True dafür, dass sie verschoben und gedreht wird, wenn das Host-Objekt durch Draft Verschieben or Draft Drehen verschoben oder gedreht wird.
  • Hi Res: Arch-Komponenten können die Form eines anderen Objekts als eine hochauflösendere Version von sich selbst verwenden. Dafür müssen sowohl die Hi Res-Eigenschaft als auch der Hi Res-Anzeigemodus gesetzt sein. Dies erlaubt z.B. eine einfache Wand zu erstellen und dann jeden Backstein, aus dem die Wand besteht, zu modellieren, bspw. mit Part Box. Dann kann man einen Verbund dieser Backsteine als eine höherauflösende Version der Wand benutzen. Die Form der Wand wird durch die Verwendung eines Hi Res-Objeks nicht verändert. Lediglich seine Darstellung in der 3D-Ansicht wird sich durch Übernahme der höherauflösenden Version verändern.
Arrow-left.svg Arch Survey.svg Survey Vorherige: